Mein Lifting - Clickbait vorprogrammiert!

Tja, wer trotz Clickbait- Warnung reinschaut, muss wohl tatsächlich neugierig sein! Dass ich geliftet worden bin, stimmt natürlich, aber nicht auf die Art, wie ihr das gleich gedacht hattet. Nein, meine Wimpern wurden geliftet! Man nennt das Lashlifting oder eben Wimpernlifting und man muss sich nicht dafür aufschnippeln lassen. Was das genau ist, wie das funktioniert und warum zum Teufel ich diese grandiose Eingebung hatte, könnt ihr hier bei mir erfahren.

Schon öfter habe ich überlegt, etwas mit meinen Wimpern zu machen, damit sie auch im ungeschminkten Zustand schön aussehen und war mit meiner ersten Idee, die Wimpern tiefschwarz zu färben, hellauf begeistert. Die Farbe schnell besorgt, ein Tutorial reingezogen und ich dachte, das geht alles easy peasy. Falsch gedacht, denn das alleine zu machen & das auch noch mit ungeschickten Händen, kann schnell in einem Drama enden. Ich habe nach ca. 3 Minuten aufgegeben, weil ich 1. Nichts mehr sehen konnte und 2. meine Augen brannten. Fazit: meistens, wenn ich schnell unüberlegte Handlungen in die Tat umsetze, geht was schief. Also ließ ich meine Finger davon.
Danach hab ich mit Freundinnen öfter ausgetauscht, was es sonst noch so gibt und bin auf die Wimpernwelle gestoßen. Da ich keine falschen Wimpern wollte und einen natürlichen Look, passte das perfekt. Die Wimpernwelle kann man mit einer Dauerwelle für die Haare vergleichen, es werden keine Fremdwimpern verwendet und das Ganze hält so etwa um die 2-3 Wochen. Da beschloss ich, das doch einfach mal auszuprobieren, denn wenn es nichts für mich ist, ist nach ein paar Wochen wieder Schluss damit. Bitte glaubt mir – ich war noch nie in meinen jungen 23 Jahren in einem Kosmetikstudio und hatte absolut keine Ahnung, worauf ich achten muss, um mir eins auszusuchen. Also googelte ich wild und nahm das schönste Studio das ich gefunden hatte. Auf was hätte ich denn sonst schauen sollen, wenn ich keine Ahnung habe? Tja! Es wurde ein wunderschönes, absolut modernes Studio in Dornbirn und allein von der Website war ich so begeistert, dass ich mir dachte, da schauen wir mal hin! Da ich natürlich ein Social Media Junkie (zumindest was Instagram betrifft) bin, suchte ich das Studio gleich auf Facebook und dann gabs dort tatsächlich gerade ein Gewinnspiel für einen 150,- Gutschein inkl. Beautyblender zu gewinnen – ein Hoch auf Ostern! Logo, dass ich gleich mitgemacht habe und hoffte auf meinen Sieg.
Das ich im Endeffekt wirklich gewonnen habe, habe ich selbst nicht geglaubt, doch da stand 1:1 mein Name bei den Gewinnern. Im Übrigen habe ich noch nie etwas gewonnen, darum freute ich mich mega!
Nach meinem Gewinn durchforstete ich gleich die Website nach den ganzen Dienstleistungen und fand Wimpernlifting. Es kommt sehr nahe an eine Wimpernwelle, nur dass sie noch länger hält! Perfekt!
Ein Wimpernlifting sollte es also werden und ich machte mir einen Termin aus. Eine Woche später kam ich wahnsinnig nervös zu dem Termin und hatte anfangs echt kurz schiss, da ich an meinen Färbe-Unfall denken musste…
Ich wurde aber sehr schnell wieder beruhigt, zum einen, weil man echt entspannt in einer wohligen Umgebung liegt und zum anderen, weil mir jeder einzelne Schritt erklärt wurde. Fragt mich bitte bloß nicht, wie jeder geheißen hat, denn auch ich bin vergesslich! Meine Augen bzw. Wimpern wurden vorher gereinigt, damit sie fettfrei sind. Pads wurden unter die Augen geklebt und eine kleine Rolle am Wimpernkranz gelegt. Mit Seren wurden meine Wimpern nach oben gelegt/klebt und mussten 2x für ca. 15 einwirken. Es war alles unglaublich angenehm und ich spürte rein gar nichts. Das Einzige was ich bemerkte, war ein leichtes Kitzeln an den Wimpern, wenn sie bewegt wurden. Zum Schluss wurden sie auch gefärbt (nein, auch da hatte ich keine Angst mehr!) und das zog insgesamt für nicht ganz 5 Minuten ein. Die Klebereste usw. wurden vorsichtig entfernt und meine Augenpartie wurde gereinigt. Ich konnte langsam wieder meine Augen öffnen und brauchte echt 2-3 Minuten, um mich wieder ans Licht zu gewöhnen. Das Ergebnis war echt krass und ich liebe es! Es war eine super Erfahrung und ich werde das definitiv wieder machen. Meine Wimpern sind ungeschminkt echt toll und geschminkt einfach genial! Ich verwende seit Jahren immer eine Wimpernzange, da meine Wimpern kaum einen Schwung haben und jetzt brauch ich sie nicht mehr. Ich bin unglaublich zufrieden und wurde super angenehm „behandelt“ im wahrsten Sinne des Wortes & spare mir auch noch einen Schritt in der Früh. Die ganze Behandlung dauerte eine gute Stunde. Es kam mir wesentlich kürzer vor, denn das einzige, was für mich als Neuling ungewohnt war, war es, die Augen so lange geschlossen zu halten und man sich auf seine anderen Sinne verlassen muss. Zeitgefühl ade! Je nach Wimpernlänge dauert das Ergebnis an und ich bin gespannt, wie lange es bei mir halten wird. Dass ich es wieder mache, steht für mich außer Frage. Gerade dann im Sommer/ Urlaub ist, das sicherlich genauso praktisch, wie Sugaring oder Ähnlich, wo man sich um Nichts mehr kümmern muss.

Den tollen und angenehmen Nachmittag habe ich Dane und Sarah vom Studio DaneBeauty in Dornbirn* zu verdanken, die ich sicherlich wieder besuchen werde! Nicht nur, um meinen restlichen Gutschein rauszuhauen!
Solltet ihr Fragen zur Behandlung meinerseits haben, könnt ihr euch gerne an mich wenden - ich freue mich!
Weitere Fotos könnt ihr ab und an wieder in meinen Instastories sehen.
.

Liebe Grüße und mit schönem Augenzwinkern,
Magdalena




*Ich wurde nicht bezahlt oder gesponsert. Die Werbung erfolgt freiwillig aus reiner Überzeugung und ist meine eigene Meinung.



Keine Kommentare

Back to Top